Paranormal Attitude

31 12 2010

Neulich Paranormal Activity auf DVD geschaut und sich mal wieder über diese völlig unrealistischen Verhaltensweisen der Protagonisten aufgeregt, die in Horrorfilmen jedes Mal denselben Fehler machen und meinen, sich selbstsicher den eigenen Dämonen (oder DEM Dämon) stellen zu müssen, natürlich OHNE den Lichtschalter zu betätigen. Und mal ehrlich: Wenn ich nachts neben einer offenen Tür schlafen müsste, die einen diffusen Korridor weit weniger unheimlich erscheinen lassen würde, wenn sie geschlossen wäre, dann würde ich auch bibbernd in der Koje liegen und an meinen Nägeln kauen. Davon abgesehen, dass sich das Pärchen mit seiner Nachtfilmerei mehr Angst einjagt, als es zu bändigen glaubt, und sich am nächsten Morgen einfach mal nicht die angsteinflößenden Aufnahmen reinziehen sollte. Aber dann hätte der Film ja auch ungefähr so viel Sinn, als würde man beim Hören der herzzerreißenden Schreie seiner Ehefrau als erstes an die Kamera denken, anstatt geschwind zu seiner Liebsten zu eilen. Hach ja.

Advertisements

Aktionen

Information

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s




%d Bloggern gefällt das: